Uncategorized

Wasserreinigung anhand von Moringa

Der Zugang zu sauberem Wasser ist auch heute noch in zahlreichen Ländern der Erde nicht selbstverständlich.
Nur mit sauberem Wasser ist aber ein gesundes Leben möglich. In verschiedenen Wissenschaftsprojekten wurden Auszüge aus Samen vom Moringa Baum von Forschern genutzt um zu testen, ob die Samen für die Klärung von Trinkwasser geeignet sind. Dazu werden häufig Samen von Moringa oleifera, dem Meerettichbaum, genutzt. Es wurden aber auch zusätzliche Pflanzen der Moringaceae geprüft, wie etwa Moringa stenopetala. An und für sich ist der Moringabaum im Himalaya heimisch. Inzwischen wächst er aber rund um den Äquator. Mit den zahlreichen Nährstoffen, die man in den verschiedenen Teilen des Baumes findet, wird der Baum gerade in den Anbaugebieten zu einer wichtigen Nutzpflanze. Je Moringa Pflanze werden jedes Jahr circa 5000 Samen produziert. Diese günstige, umweltfreundliche und nachhaltige Methode zur Gewinnung von Trinkwasser stellt besonders für die Menschen in den Anbauregionen eine gute Möglichkeit dar, ihre Lebensumstände zu verbessern. Tests, mit den Moringasamen eine Wasserklärung zu bewirken, wurden bereits 1984 umgesetzt.

https://www.youtube.com/v/d7wQ8LSzMog

Es wurden beachtliche Resultate erreicht. Den Resultaten des Pharmazeuten Aschalew Hunde nach konnte nicht bloß eine Klärung des Wassers erzielt werden, sondern auch eine Verringerung der Keimzahl. In einer Studie in Äthiopien konnten dann die dort häufigen Diarrhöeerkrankungen spürbar reduziert werden, indem mit Moringa Samen behandeltes Wasser verwendet wurde. Mittlerweile ist bekannt, dass sich ein gewisser Eiweißstoff der Moringa Samen an den Schmutz im Wasser binden und eine Aggregation hervorrufen. Im Unterschied zu den herkömmlichen Flockern entsteht durch die Moringa Samen eine deutlich dichtere Struktur in den Materialansammlungen. Diese dichter gelagerten Materialcluster lassen sich anschließend auch einfacher entfernen, was das Verfahren zur Klärung für die Trinkwassergewinnung beträchtlich vereinfacht. Mit der Anwendung von Pulver aus den Moringa Samen konnte man außerdem einen Rückgang der Keimzahlen erreichen. Diese Verringerung geschieht durch das Absetzen der Keime gemeinsam mit den Schmutzpartikeln und auch durch die keimtötenden Eigenschaften der Moringa Samen. Diese Wirkung hielt aber nur einige Stunden oder Tage an, weshalb man bei dieser Methode gewissenhaft vorgehen sollte. Wurde das Wasser länger aufbewahrt, wurde eine erneute Verkeimung festgestellt. In den Industrieländern ist dieser Klärungsvorgang auch von Interesse, da man mit der Nutzung der Samen den Einsatz von starken Chemikalien spürbar vermindern könnte. In der Nahrungsmittelindustrie könnte man ebenso von der Verwendung Vorteile erzielen, da durch Moringa die künstlichen Flockungshilfsstoffe durch eine biologische und umweltfreundliche Alternative ersetzt werden könnten.

Advertisements
Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s